Unterrichtsmaterial für Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung

Herzlich willkommen, liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer . . .

… auch für das Schuljahr 2016/17 stellen wir Ihnen wieder Lehr- und Lernmaterial sowie viele Anregungen für Schülerversuche zur Verfügung. Unter dem Motto "Vom Feld in die Flasche" werden 15 Themen mit Blick auf Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung dargestellt. Jedes Thema ist für verschiedene Unterrichtsfächer und Klassenstufen einsetzbar. Dementsprechend lassen sich die Themen vorsortieren.

Die Unterrichtsmaterialien stehen Ihnen wie gewohnt kostenfrei online zur Verfügung und können auch kapitelweise oder komplett als PDF-Dateien heruntergeladen werden. Für den Zugang zu den Inhalten und zum Downloadbereich ist eine Anmeldung beziehungsweise Registrierung erforderlich.

Hier finden Sie eine Einführung in die Benutzung des Portals.

Zum Download des gesamten Unterrichtsmaterials (PDF-Datei).
 

Wählen Sie ein Unterrichtsfach
und/oder eine Klassenstufe!

Alle Unterichtsmaterialien
Wählen Sie ein Thema aus!

Grundlagen über ökologische Landwirtschaft mit Praxisbeispielen
Einführung in das Thema Regionalisierung anhand von Praxisbeispielen
Darstellung einiger Formen der regenerativen Energiegewinnung
Erklärung des Konzeptes Biosphärenreservat am Beispiel Rhön
Grundlageninformationen rund um das Thema Biene und Imkerei
Vorstellung verschiedener heimischer Kräuter, sowie deren Anbau
Einführung in das Thema Biologische Vielfalt anhand von Streuobstwiesen
Darstellung der Vor- und Nachteile der Agro-Gentechnik
Einführung in die Themen Nachhaltigkeit und Social Business
Darstellung der Möglichkeiten der Einflussnahme durch den Verbraucher
Grundlagen zum Wasser am Beispiel des Grundwasser- und Abwasserkreislaufs
Aufzeichnung einer gesunden Ernährung auf Basis regionaler Lebensmittel
Darstellung biochemischer Prozesse am Beispiel der Getränkeproduktion
Einführung in das Thema Recycling am Beispiel der Altpapierverwertung
Herstellungsprozesse und Hintergründe von BIONADE

News

28. März 2017

Weiterer Lesestoff

Die Honigfabrik

Die Wunderwelt der Bienen - eine Betriebsbesichtigung

Wir als Bionade freuen uns, dass wir auf ein Werk von Prof. Tautz hinweisen können. Bionade ist einer der Förderer und Unterstützer der Arbeit von Prof. Tautz und auch innerhalb des KLASSE Portals erläutern wir eines seiner Projekte: http://www.klasse-vom-feld-in-die-flasche.de/themenwelten-bienen/das-projekt-hobos

Mit dem in Kürze erscheinenden Buch "Die Honigfabrik" zeichnet das renommierte Autorenteam Tautz/Steen auf amüsante Weise das Bild eines einzigartigen Mikrokosmos. Es zeigt eine Welt voller eigenwilliger Bienen-Bewohner, überraschender Fertigkeiten und erstaunlicher Regularien. Der Leser lernt jede Menge hochspezialisierter Mitarbeiterinnen kennen: Wächterbienen und Ammen, Sammlerinnen und Putzbienen, Honigmacherinnen, Tankstellenbienen und Königinnen, die das Großunternehmen zusammenhalten. 

Hinter dieser „Betriebsbesichtigung“ steht ein ungewöhnliches Autorentandem mit unterschiedlicher Expertise: Jürgen Tautz ist einer der international renommiertesten Bienenforscher; sein Kompagnon, Diedrich Steen ist seit 20 Jahren selbst Imker. Durch ihre Zusammenarbeit entstand eine unterhaltsam präsentierte Mischung aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Beobachtungen aus der Imkerpraxis. Wer also immer schon einmal wissen wollte, was Wabentelefone oder Pollenhöschen sind, kommt hier ebenso auf seine Kosten wie wissenschaftlich interessierte Leser, die mehr über den geheimnisvollen Schwänzeltanz der Biene erfahren wollen.

Bei aller Faszination für die Welt der Bienen – Tautz und Steen verklären nichts und blenden keine der vielen Gefahren aus, denen die Insekten heute ausgesetzt sind: gefährliche Milben, Pilze und Bakterien, Umweltgifte und landwirtschaftliche Monokulturen. Umso eindringlicher liest sich das Fazit der beiden Autoren: „Bienen lehren uns, wieder zu staunen über die Wunder, von denen wir umgeben sind.“

 

Die Autoren:

Jürgen Tautz, geboren 1949, ist ein international anerkannter Bienenexperte und Professor em. am Biozentrum der Universität Würzburg. Seit 2006 leitet er das interdisziplinäre Projekt HOneyBee Online Studies (HOBOS). Tautz ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und wurde für die populäre Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte vielfach ausgezeichnet.

Diedrich Steen, geboren 1963, arbeitet als Programmleiter in einem Buchverlag. In seiner Familie werden seit mehr als 100 Jahren Bienen gehalten. Er selbst imkert seit 20 Jahren.

 

Bibliografie:

Jürgen Tautz, Diedrich Steen
Die Honigfabrik
Die Wunderwelt der Bienen – eine Betriebsbesichtigung
2017, Originalausgabe.
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 288 Seiten.
Mit 16-seitigem, vierfarbigem Bildteil.

Gütersloher Verlagshaus
ISBN: 9783579086699
€ 19,99 [D]

Erscheint am 25. April 2017.

 

03. März 2017

Lesestoff

Unterm Holunderbaum

Die Bio-Landwirtin Sigrid Jakob liefert mit ihrem Buch "Unterm Holunderbaum" Lesestoff für Kinder im Alter bis ca. 11 Jahren. Die Geschichte beschreibt anschaulich die Abenteuer der Familie Feldhamster. Die Nager-Familie findet über Umwege ihr nettes Zuhause auf einem ökologisch bewirtschafteten Holunderfeld. Der Feldhamster, der 2016 zum Tier des Jahres ernannt wurde, ist vom Aussterben bedroht. Zentrales Anliegen des Buches ist, Kinder für den Umwelt- und Tierschutz zu sensibilisieren. Auch soll den kleinen Lesern das Bewusstsein darüber vermittelt werden, wie wichtig der ökologische Landbau für die Zukunft ist.

Von dem Erlös eines jeden verkauften Exemplars fließen 0,50 Euro in Naturschutzprojekte in der Öko-Modellregion Oberes Werntal. Die Projekte werden auf der Internetseite der interkommunalen Allianz Oberes Werntal www.oberes-werntal.de veröffentlicht. So können sich Unterstützer darüber informieren, was mit dem Geld umgesetzt werden konnte. Im Jahr 2015 wurde die Allianz Oberes Werntal zu einer Öko-Modellregion ernannt, in deren Steuerungsgruppe die Autorin mitarbeitet.

Das Buch kann u.a. über die Internetseite der Autorin erworben werden: https://sigridjakobgeldersheim.jimdo.com/shop/

 

Eine Gruppe Lehrer nimmt an einer Führung über das Gelände des Biohofs von Martin Ritter teil
03. August 2016

Lehrerfortbildung 2016

Nachhaltige Entwicklung – Bienen und BIONADE

Lehrerinnen und Lehrer können in dieser Fortbildung die Rolle der Bienen im Ökosystem kennenlernen. Unmittelbare Begegnung im Lehrbienenstand und vermittelte Beobachtung im Rahmen des HOBOS-Projektes der Universität Würzburg ergänzen sich dabei. Bei einem Besuch der BIONADE GmbH wird die Vernetzung des Unternehmens mit der Region veranschaulicht. Auch die Bildungsmaterialien des KLASSE! Projektes werden vorgestellt.

Inhalte:
Was ist ein Biosphärenreservat?
Bienen live: Führung im Lehrbienenstand Fladungen
HOBOS-Projekt: Lernplattform der Uni Würzburg
Betriebserkundung bei BIONADE: Wirtschaften im Biosphärenreservat, Umweltbildungsprojekt KLASSE! (Vorstellung der Unterrichtsmaterialien zum Thema Nachhaltige Entwicklung), Gespräch mit Experten des Unternehmens (Brauer und Mälzer/Ökotrophologe/Qualitätsmanager) und Besichtigung des Bio-Hofs Ritter

Termin: 31. Mai / 01. Juni 2017

Die Fortbildung ist schulart- und fächerübergreifend.
Kosten: kein Teilnahmebeitrag

Anmeldung: Umweltbildungsstätte Oberelsbach
oberelsbach@rhoeniversum.de
Telefon: 0 97 74 858 055-0
oder über die bayerische Fortbildungsdatenbank
fibs.schule.bayern.de

Teilnehmer: maximal 15 Teilnehmer

Veranstaltungsort: Oberelsbach und Ostheim vor der Rhön, Übernachtung und Verpflegung in der Umweltbildungsstätte Oberelsbach, (www.rhoeniversum.de)

03. August 2016

Bionade Umweltaktion

Voller Einsatz mit Schülern an der Streu

Seit Mai ist Bionade offizieller Flusspate für ein Teilstück der Streu. Ziele sind die Renaturierung des Flussabschnitts nahe der Scheermühle, die  Gestaltung von natürlichen Uferbereichen und die Bewahrung und Optimierung der Lebensräume bedrohter heimischer Tierarten.

Damit den Worten möglichst schnell auch Taten folgen, war nach der offiziellen Übernahme der Patenschaft die erste Aktion bereits für Juli eingeplant worden und so versammelten sich Schüler der Mittelschule Mellrichstadt, Bionade Mitarbeiter und Vertreter des LPV und LBV am 18. Juli zu einem ersten Großeinsatz am Ufer der Streu. Susanne Wüst vom LPV erklärte den Schülern, welche Pflanzen im Uferbereich nicht erwünscht sind und dann ging es auch schon los. Vor allem auf das Indische Springkraut, welches sich seit den 60er Jahren stark bei uns ausbreitet und dadurch heimische Pflanzen verdrängt, hatten es die Schüler abgesehen. Ganze Berge davon wurden aufgestapelt und dann von Wolfi abtransportiert. Nach der schweißtreibenden Arbeit gab es zur Stärkung Bio-Bratwürste und natürlich Bionade. Zur Erinnerung an den ereignisreichen Tag an der Streu bekamen die fleißigen „Ausreißer“ zum Abschied noch einen Ansteck-Button mit der Aufschrift „Ich bin Streu-Pate“ mit nach Hause.

Die nächste Aktion ist für den 26. September eingeplant

Dann steht die symbolische Erweiterung des Gewässerlehrpfades aus Anlass des Internationalen Tages der Flüsse an. Außerdem wird es Vorträge und Diskussionen u.a. zu den Themen „Umweltschutz“, „Gewässerschutz“ und „Biodiversität“ geben.