Unterrichtsmaterial für Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung

Herzlich willkommen, liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer . . .

… auch für das Schuljahr 2016/17 stellen wir Ihnen wieder Lehr- und Lernmaterial sowie viele Anregungen für Schülerversuche zur Verfügung. Unter dem Motto "Vom Feld in die Flasche" werden 15 Themen mit Blick auf Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung dargestellt. Jedes Thema ist für verschiedene Unterrichtsfächer und Klassenstufen einsetzbar. Dementsprechend lassen sich die Themen vorsortieren.

Die Unterrichtsmaterialien stehen Ihnen wie gewohnt kostenfrei online zur Verfügung und können auch kapitelweise oder komplett als PDF-Dateien heruntergeladen werden. Für den Zugang zu den Inhalten und zum Downloadbereich ist eine Anmeldung beziehungsweise Registrierung erforderlich.

Hier finden Sie eine Einführung in die Benutzung des Portals.

Zum Download des gesamten Unterrichtsmaterials (PDF-Datei).
 

Wählen Sie ein Unterrichtsfach
und/oder eine Klassenstufe!

Alle Unterichtsmaterialien
Wählen Sie ein Thema aus!

Grundlagen über ökologische Landwirtschaft mit Praxisbeispielen
Einführung in das Thema Regionalisierung anhand von Praxisbeispielen
Darstellung einiger Formen der regenerativen Energiegewinnung
Erklärung des Konzeptes Biosphärenreservat am Beispiel Rhön
Grundlageninformationen rund um das Thema Biene und Imkerei
Vorstellung verschiedener heimischer Kräuter, sowie deren Anbau
Einführung in das Thema Biologische Vielfalt anhand von Streuobstwiesen
Darstellung der Vor- und Nachteile der Agro-Gentechnik
Einführung in die Themen Nachhaltigkeit und Social Business
Darstellung der Möglichkeiten der Einflussnahme durch den Verbraucher
Grundlagen zum Wasser am Beispiel des Grundwasser- und Abwasserkreislaufs
Aufzeichnung einer gesunden Ernährung auf Basis regionaler Lebensmittel
Darstellung biochemischer Prozesse am Beispiel der Getränkeproduktion
Einführung in das Thema Recycling am Beispiel der Altpapierverwertung
Herstellungsprozesse und Hintergründe von BIONADE

News

Eine Gruppe Lehrer nimmt an einer Führung über das Gelände des Biohofs von Martin Ritter teil
03. August 2016

Lehrerfortbildung 2016

Nachhaltige Entwicklung – Bienen und BIONADE

Lehrerinnen und Lehrer können in dieser Fortbildung die Rolle der Bienen im Ökosystem kennenlernen. Unmittelbare Begegnung im Lehrbienenstand und vermittelte Beobachtung im Rahmen des HOBOS-Projektes der Universität Würzburg ergänzen sich dabei. Bei einem Besuch der BIONADE GmbH wird die Vernetzung des Unternehmens mit der Region veranschaulicht. Auch die Bildungsmaterialien des KLASSE! Projektes werden vorgestellt.

Inhalte:
Was ist ein Biosphärenreservat?
Bienen live: Führung im Lehrbienenstand Fladungen
HOBOS-Projekt: Lernplattform der Uni Würzburg
Betriebserkundung bei BIONADE: Wirtschaften im Biosphärenreservat, Umweltbildungsprojekt KLASSE! (Vorstellung der Unterrichtsmaterialien zum Thema Nachhaltige Entwicklung), Gespräch mit Experten des Unternehmens (Brauer und Mälzer/Ökotrophologe/Qualitätsmanager) und Besichtigung des Bio-Hofs Ritter

Termin: 31. Mai / 01. Juni 2017

Die Fortbildung ist schulart- und fächerübergreifend.
Kosten: kein Teilnahmebeitrag

Anmeldung: Umweltbildungsstätte Oberelsbach
oberelsbach@rhoeniversum.de
Telefon: 0 97 74 858 055-0
oder über die bayerische Fortbildungsdatenbank
fibs.schule.bayern.de

Teilnehmer: maximal 15 Teilnehmer

Veranstaltungsort: Oberelsbach und Ostheim vor der Rhön, Übernachtung und Verpflegung in der Umweltbildungsstätte Oberelsbach, (www.rhoeniversum.de)

03. August 2016

Bionade Umweltaktion

Voller Einsatz mit Schülern an der Streu

Seit Mai ist Bionade offizieller Flusspate für ein Teilstück der Streu. Ziele sind die Renaturierung des Flussabschnitts nahe der Scheermühle, die  Gestaltung von natürlichen Uferbereichen und die Bewahrung und Optimierung der Lebensräume bedrohter heimischer Tierarten.

Damit den Worten möglichst schnell auch Taten folgen, war nach der offiziellen Übernahme der Patenschaft die erste Aktion bereits für Juli eingeplant worden und so versammelten sich Schüler der Mittelschule Mellrichstadt, Bionade Mitarbeiter und Vertreter des LPV und LBV am 18. Juli zu einem ersten Großeinsatz am Ufer der Streu. Susanne Wüst vom LPV erklärte den Schülern, welche Pflanzen im Uferbereich nicht erwünscht sind und dann ging es auch schon los. Vor allem auf das Indische Springkraut, welches sich seit den 60er Jahren stark bei uns ausbreitet und dadurch heimische Pflanzen verdrängt, hatten es die Schüler abgesehen. Ganze Berge davon wurden aufgestapelt und dann von Wolfi abtransportiert. Nach der schweißtreibenden Arbeit gab es zur Stärkung Bio-Bratwürste und natürlich Bionade. Zur Erinnerung an den ereignisreichen Tag an der Streu bekamen die fleißigen „Ausreißer“ zum Abschied noch einen Ansteck-Button mit der Aufschrift „Ich bin Streu-Pate“ mit nach Hause.

Die nächste Aktion ist für den 26. September eingeplant

Dann steht die symbolische Erweiterung des Gewässerlehrpfades aus Anlass des Internationalen Tages der Flüsse an. Außerdem wird es Vorträge und Diskussionen u.a. zu den Themen „Umweltschutz“, „Gewässerschutz“ und „Biodiversität“ geben.